Navigation und Service

Lost Art


Beteiligte Privatpersonen und Körperschaften am NS-Kulturgutraub

Aubin, Prof. Dr. Hermann

1885–1969; Historiker, ab 1906 Studium in München und Bonn, 1910 Promotion, Freiburg i. Br., 1916 Habilitation, Bonn, 1920 Volkstumsforschung am Institut für geschichtliche Landeskunde, Universität Bonn, 1925-29 lehrte an der Universität Gießen, Anfang 1930er Jahre Kairo, bis 1945 Universität Breslau, hier Einrichtung einer Professur für Rasseforschung, ab 1946 lehrte mittelalterliche Geschichte Universität Hamburg, einer der Urheber der polnischen Volksdeutschen Bewegung; soll in Kunstraub in Krakau involviert gewesen sein, Mitverfasser einer Denkschrift der "Publikationsstelle Berlin-Dahlem" am Geheimen Preußischen Staatsarchiv zur "Eindeutschung Posens und Westpreußens" und zur sofortigen Umsiedlung von Polen und Juden (11. Oktober 1939)

Qu.: ALIU, Final Report, 18

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2019