Navigation und Service

Lost Art


Beteiligte Privatpersonen und Körperschaften am NS-Kulturgutraub

Hannema, Dr. Dirk

1895–1984; niederländischer Kunstkenner, 1921 Direktor Museum Boymans, Rotterdam, 1940 involviert in den Verkauf der Sammlung Franz Koenigs (1881–1941) an die deutschen Besatzer,
Mitglied des
von Reichskommissar Arthur Seyß-Inquart (1892–1946) eingerichteten
Kultuurraad,
seit 1942 Leiter der holländischen Museen unter Führung des niederländischen Nationalsozialisten Anton Adriaan Mussert (1894–1946), eigene Kunstsammlung in Verbindung mit der Stiftung Hannema-de Stuers Fundatie

Lit.: Hans Mulder, Kunst in crisis en Bezetting, Utrecht/Antwerpen 1978; Marlite Halbertsma, 'Het bezoek aan Boymans. Is het groter te maken?' Plek, gebouw en beleid van het museum Boymans in de periode 1900-1945, in: Ton Bevers et al., De Kunstwerel, Hilversum Verloren 1993, 203–242; Mireille Mosler, Dirk Hannema de geboren verzamelaar, Rotterdam 1995; Hans Bonke, Museum Boymans en de Nederlands kunstmarkt 1933–1945, in: Museum im Zwielicht. Ankaufspolitik 1933–1945, Kolloquium vom 11. und 12. Dezember 2001, Köln (Veröffentlichungen der Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste, Bd. 2), Magdeburg 2002, 127–148 Qu.: ALIU Final Report, 144 (hier fälschlich "Dr. Dirk Hannema")

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020