Navigation und Service

Lost Art


Beteiligte Privatpersonen und Körperschaften am NS-Kulturgutraub

Hermsen, Theo Jr.

(1905 Den Bosch – 1944 Paris); niederländischer Kunsthändler (Alte Meister) in Den Haag (letzte Adresse 327 Marktweg); seit 1939 in Paris tätig (Hotel de Jersey, 5, Rue de la Grange-Batelière; später 3 Rue de la Grange-Batelière). Wichtiger Händler auf dem Kunstmarkt in der Zeit der Besatzung; er galt als zentrale Figur für Ausfuhrgenehmigungen innerhalb des Pariser Kunsthändlernetzwerkes und wirkte u.a. als Agent für Raphael Gerard, André Schoeller und Martin Fabiani. Er war zudem bekannt mit Hugo Engel und J.O. Leegenhoeck. Hermsens wichtigste deutsche Kunden waren Dr. Hildebrand Gurlitt, Dr. Hans Herbst (Dorotheum) und Dr. Hermann Voss; damit war Hermsen einer der wichtigsten Einkäufer Frankreichs für den Sonderauftrag Linz und die deutschen Museen. Ausserdem bekannt mit Ward Holzapfel, Geschäftspartner von Arturo Reiss, und Maurice Lagrand; weiterer Sitz in Den Haag, Zeestraat 55,

Qu.: ALIU, Final Report, 106; u.a. Archives des Musées Nationaux (AMN); (Sign. 4 AA 1); Bundesarchiv Koblenz B323/565

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020