Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Auspitz-Artenegg, Theodor

Lebensdatengeb. 16. März 1861; gest. 27. Juli 1939 Bad Gastein
BerufGroßindustrieller
Angehörige
  • Auspitz-Artenegg (geb. Leitner), Angela, geb. 03. März 1876; gest. 1945 Lausanne
AdresseWien I., Schwarzenbergstraße 3 / Mezzanin / 1; Bad Aussee, Stmk., Marktleiten 193
BesitztümerER: Villa in Wien I., Schwarzenbergstraße 3; Miteigentümer des Mietshauses in Wien I., Marco d’Avianogasse 1
SIE: Mietswohnhaus in Wien I., Walfischgasse 15; Miteigentümerin einer Villa in Bad Aussee
Schicksal1942 gelingt die Flucht von Angela Auspitz-Artenegg in die Schweiz.
SammlungDie private Kunstsammlung umfasste u.a. Tapisserie, Objekte aus dem Kunsthandwerk, Gemälde aus dem Barock.
Enteignung1939 erfolgte die zwangsweise Veräußerung von Schmuck und Silber über das Wiener Dorotheum.
QuelleLillie, Sophie, „Was einmal war – Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens“, Wien 2003, S. 139 ff.; http://www.wienmuseum.at/pdf/Restitutionsbericht_2002.pdf (Stand 14.03.06).

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020