Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Bloch, Viktor

AdresseWien
SammlungGemälde alter Meister des 14. bis 18. Jahrhunderts, italienische Bronzen und Terrakotten der Renaissance, Holzskulpturen des 13. bis 17. Jahrhunderts, Marmor- und Elfenbeinskulpturen.
EnteignungVersteigerung des Bildes „Heilige Magdalena mit Salbentopf" aus der Region Steiermark erfolgte im November 1934 in Luzern, beim Auktionär Fischer.
QuelleWinkler, Richard, "Händler, die ja nur ihrem Beruf nachgingen": Die Münchner Kunsthandlung Julius Böhler und die Auflösung jüdischer Kunstsammlungen im "Dritten Reich", in „Entehrt. Ausgeplündert. Arisiert. Entrechtung und Enteignung der Juden“, bearb. von Andrea Baresel-Brand (= Veröffentlichungen der Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste, 3), Magdeburg 2005, S. 219; http://www.ub.uni-heidelberg.de/helios/fachinfo/www/kunst/ak/diverse.html (Stand 14.03.06)

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020