Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Herzog, Baron Mor Lipot

LebensdatenHerzog, Baron Mor Lipot
BerufBankier
Angehörige
  • Herzog, Baron András (Sohn), 1902 - 1942 ?
AdresseUngarn: Budapest
Firmensitz, -name, -gründungUngarn: Budapest
Besitztümervermögend
Schicksalauch: Moritz Leopold Herzog (1869-1934)
Kinder: András Herzog 1902-1942?, Arbeitslager, verschollen; Ersébet Herzog, verh. mit Alfonz Weiss; István Herzog
Sammlung1500 Kunstwerke (mind.), u.a. Paul Gauguin, El Greco, Gustave Courbet, Lucas Cranach.
Enteignung1945 Beschlagnahme durch Adolf Eichmann, 1945 Fund durch sowjetische Truppen, partielle Rüchgabe nach Budapest, Standort Museum der Schönen Künste
Restitution3 ungarische Gerichtverfahren entschieden gg. den ungarischen Staat zugunsten einer Rückgabe aus dem Nachlass des Bankiers. Die Objekte werden bis heute (Stand 08-2007) den Erben vorenthalten.
QuelleDer Spiegel (Egon Wiedemann) v. 06.08.2007; s.a. www.ima-art.org/provenanceDetail.asp?SID043FA6649B60E41C8B57783C66.. (08.08.2007) (Paul Gauguin, Stilleben mit Profil des Charles Laval, 1886);
Laszlo Mravik, "Sacco di Budapest": Depredation of Hungary 1938-1949 (1998), S. 305.

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020