Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Löw, Wilhelm

Lebensdatengeb. 28. März 1869 Velehrad; gest. um 1950 New York
BerufGrundbesitzer; Firmengesellschafter
Angehörige
  • Löw (geb. Bauer), Franziska „Fanny“, geb. 14. Januar 1866, gest. in den vierziger Jahren in London
AdresseWien XIX., Döblinger Hauptstraße 56 / 7; Angern an der March, NÖ
Firmensitz, -name, -gründung„Spiritusfabrik und Raffinerie Gustav & Wilhelm Löw“, Angern an der March, NÖ
Besitztümer25-prozentige Beteiligung an der „Spiritusfabrik und Raffinerie Gustav & Wilhelm Löw“; zahlreiche Besitzungen in NÖ, u.a. ein Schloss („Hof Angern“) sowie umfangreicher landwirtschaftlicher Besitz („Schafflerhof“)
SchicksalDie Flucht des Ehepaares Löw gelingt nach London.
SammlungDie Sammlung enthielt u.a. Werke von F.G. Waldmüller.
Enteignung 1941 Beschlagnahmung des eingelagerten Übersiedlungslifts und Veräußerung über die VUGESTA unter der Konsignations-Nr. 3955.
QuelleLillie, Sophie, „Was einmal war – Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens“, Wien 2003, S. 713 ff.

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020