Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Lourié, Arthur

Lebensdatengeb. um 1900; gest. September 1939
BerufIndustrieller
Angehörige
  • Lourié (geb. Weiss), Marianne, geb. 30. Januar 1911, gest. 1960 USA
AdresseWien XIX., Vegagasse 21
Firmensitz, -name, -gründung„Lourié & Co.“, Mechanische Holzverarbeitungsfabrik, Wien X., Bernhardtstalgasse 36
BesitztümerMitinhaber der Firma „Lourié & Co.“
SchicksalIm Juli 1938 gelingt die Flucht der Familie Lourié nach London.
SammlungDie Sammlung umfasste mehrere Gemälde holländischer Meister sowie u.a. gotischen Relieffiguren.
Enteignung1938 „Arisierung“ der Firma „Lourié & Co.“ durch Eduard Pötzl und Weiterführung unter dem Namen „Pötzl & Weigensamer Wiener Holzwerke“; Ende der fünfziger Jahre wurde die Firma Lourié & Co. an die Familie restituiert.
QuelleLillie, Sophie, „Was einmal war – Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens“, Wien 2003, S. 707 ff.

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2018