Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Silberberg, Max

Breslau / Schlesien

Lebensdatengeb. 1878; gest. 1942
BerufIndustrieller
Schicksal1942 Deportation ins Kloster Grüssau, danach weiter nach Theresienstadt, wo er ermordet worden ist.
SammlungIn seiner bedeutenden Sammlung befanden sich französischer Impressionismus, Münchner Schule und wenige Werke des Expressionismus.
Enteignung1935 musste er einen Großteil seiner Sammlung verkaufen (mehrere Auktionen bei Paul Graupe), um Überleben zu sichern. Der Restbestand Silberbergs wird 1940 in Breslau arisiert.
Restitution1999 erfolgte die Rückgabe von zwei Zeichnungen Caspar David Friedrichs "Frau mit Umschlagtuch (Studie einer Frau) - 1804" und Vincent van Goghs "L`Olivette, Olivenbäume vor dem Alpillengebirge", sowie Hans von Marées "Selbstbildnis/Mann mit gelbem Hut" und nachfolgend rechtmäßiger Ankauf des Gemäldes von der SPK. 2000 wurde das Gemälde von Oswald Achenbach "Italienische Landschaft" durch Bundesregierung aus eh. Bestand CCP München restituiert.
QuelleTisa Franicini, Esther; Heuss, Anja; Kreis, Georg: „Fluchtgut – Raubgut. Der Transfer von Kulturgütern in und über die Schweiz 1933 – 1945 und die Frage der Restitution“, Veröffentlichungen der Unabhängigen Expertenkommission Schweiz – Zweiter Weltkrieg, 1, Zürich 2001, 188-192; Tisa Francisi, Esther: „Kunsthandel in der Schweiz 1933-45: Fluchtgut, Raubgut und die Restitutionsfrage“. In „Museen im Zwielicht. Ankaufspolitik 1933-45. Kolloquium v. 11. u. 12. Dezember 2001 in Köln / die eigene Geschichte. Provenienzforschung an deutschen Kunstmuseen im internationalen Vergleich. Tagung v. 20. bis 22. Februar 2002 in Hamburg, bearb. v. Ulf Häder (= Veröffentlichungen der Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste, 3), Magdeburg 2002, 119, 124; Stein, Laurie A., Provenienzrecherche und das Problem verwechselter Identitäten. In: „Museen im Zwielicht. (...) 183, 186-188, 190, 193 f.; Zimmermann, Norbert, „Die Praxis der Restitution“. In „Museen im Zwielicht (...) 314, 316, 319-323; Heuss, Anja: „Die Vernichtung jüdischer Sammlungen in Berlin" In: Frehner, Matthias (Hrsg.), „Das Geschäft mit der Raubkunst. Fakten, Thesen, Hintergründe", Zürich 1998, 97-103; Löhr, Hanns Christian: „Das Braune Haus der Kunst. Hitler und der "Sonderauftrag Linz"", Berlin 2005, 175.

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020