Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Silberman, Elkan

Berufbeide Antiquitätenhändler
Angehörige
  • Silberman, Abraham
AdresseWien I., Fichtegasse 5 / II
Firmensitz, -name, -gründung„E. & A. Silberman, Seilerstätte 16
SammlungIn ihrem Besitz befanden sich neben der Kunstsammlung vor allem Einrichtungsgegenstände. In der Kunstsammlung befanden sich japanische Bronzen, Gemälde von Altdorfer, Delacroix, Canon, sowie weitere Bilder von deutschen, französischen, italienischen Meistern aus dem 16.-18 Jhd.
Enteignung1938 kommissarische Verwaltung der Antiquitätenhandlung der Gebrüder Silberman durch Johann Hecher und Egon Peter Friese; der im Geschäftslokal befindliche Bestand an Kunstgegenständen wurde durch die kommissarischen Verwalter aufgelöst bzw. verkauft. Der Rest wurde nach Ungarn versandt.
QuelleLillie, Sophie, „Was einmal war – Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens“, Wien 2003, S. 1203 ff.

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020