Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Steiner, Klara

Lebensdatengeb. 04. Juni 1901 Wien; gest. 24. Oktober 1985 Norwalk/Connecticut
BerufFirmengesellschafterin
AdresseWien I., Zedlitzgasse 8
Firmensitz, -name, -gründung„Seidenmanufaktur Gebrüder Steiner“, Wien VII., Westbahnstraße 21
Schicksal1941 gelingt Klara Steiner mit Ehemann die Flucht über Paris nach New York.
SammlungDie Sammlung Klara Steiner umfasste u.a. kostbare Ostasiatika; des weiteren Werke von Auguste Renoir, Egon Schiele, Gustav Klimt, Carl Schindler und Gustave Courbet.
EnteignungDie Sammlung wurde über das Wiener Dorotheum unter der Konsignations-Nr. 211.513 versteigert.
QuelleLillie, Sophie, „Was einmal war – Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens“, Wien 2003, S. 1253.

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020