Navigation und Service

Lost Art


Jüdische Sammler und Kunsthändler (Opfer nationalsozialistischer Verfolgung und Enteignung)

Terramare, Georg

Lebensdatengeb. 02. Dezember 1889 Wien; gest. 04. April 1948 La Paz/Bolivien
BerufSchriftsteller; Dramatiker; Regisseur, Schauspielerin
Angehörige
  • Terrel (geb. Erna Beutel), Erni, geb. 02. November 1906; gest. 27. September 1985
AdresseWien I., Neuer Markt 8 / 5; Prag, Tschechoslowakei
Schicksal1939 gelang die Flucht von Georg Terramare und Erni Terrel über Italien nach Bolivien.
SammlungDie Sammlung Georg Terramare umfasste u.a. gotische Skulpturen und Gemälde, Mobiliar aus Gotik und Renaissance, sowie eine prachtvolle Klosterbibliothek; das Prunkstück der Sammlung war die Madonna im Gehäuse von Michael Pacher.
Enteignung1941 Beschlagnahmung des der Spedition Schenker & Co. übergebenen Übersiedlungslifts und Veräußerung über die VUGESTA.
QuelleLillie, Sophie, „Was einmal war – Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens“, Wien 2003, S. 1261 f.

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020