Navigation und Service

Lost Art


Zunftzeichen der Flößer

Einzelobjekt / Fundmeldung - Nähere Informationen
Lost Art-ID577982
Permalinkhttp://www.lostart.de/DE/Fund/577982
Künstler / Hersteller Unbekannt (Süddeutsch)
Künstler / Hersteller Unbekannt (Bayerisch ?)
TitelZunftzeichen der Flößer
Datierung1701/1799 (?)
ObjektartKunsthandwerk / -gewerbe
Abmessungen Höhe: 39,00 cm  Breite: 31,50 cm  Tiefe: 64,20 cm 
Material / TechnikHolz & Eisen & Leder & Glas & Garn & Filz & Gewebe / gesägt, gedrechselt, geschnitzt, genagelt, geschmiedet, geschnitten, gefärbt, gefasst
InventarnummerZ 2148
Beschreibung13 braun gefasste, nebeneinander angeordnete Holzstäbe werden von vier Querhölzern gehalten und bilden das eigentliche Floß. Darauf steht eine Hütte mit Satteldach. Die Bemalung suggeriert ein Steingebäude mit verputzten Wänden und nebeneinander angeordneten Dachlatten als oberer Abschluss. Das Gebäude hat vier Fenster, von denen eines verglast ist. Vor der Tür liegt ein Bärtiger Mann in Form einer bekleideten Gliederpuppe aus Holz. Auf seinen Beinen steht ein Hund (Pudel?). Der Mann trägt einen Filzhut, Hemd, Halstuch, Jacke sowie eine lederne Kniebundhose. Die Kniestrümpfe und Schuhe sind aufgemalt. neben dem Mann liegt ein kleines Holzfass sowie eine hölzerne Röhre auf die weißes Garn gewickelt ist. Erhebliche Farbabplatzungen am Floß, massive Verschmutzung.
Provenienz1936 Siegfried Lämmle, München, an GNM
Eintrag
veröffentlicht seit
9. Juli 2018
Abbildungen

Kontakt

Germanisches Nationalmuseum
Nürnberg

Kornmarkt 1
90402 Nürnberg
Deutschland
Postfach:  11 95 80
90105 Nürnberg

Deutschland
Tel:  (0911) 13310
Fax:  (0911) 1331200
info@gnm.de
Homepage:  Externer Link

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2019