Navigation und Service

Lost Art


Kunstfund Gurlitt (Berlin)

Objektgruppe - Nähere Informationen
Lost Art-ID538210
Permalinkhttp://www.lostart.de/DE/Fund/538210
Anzahl116 
ObjektgruppeGrafik
BestandSalzburg
116 Einzelobjekte
81

Ex Libris Georg Jäckel

  • Ex Libris Georg Jäckel
  • Objektart: Druckgrafik
  • Künstler / Hersteller: Godenschweg, Ludwig
  • Material / Technik: Radierung
  • Höhe: 20,60 cm  Breite: 16,50 cm 
  • Bereich: Fundmeldungen
  • Lost Art-ID: 533074
82

Kameraden

  • Kameraden
  • Objektart: Druckgrafik
  • Künstler / Hersteller: Godenschweg, Ludwig
  • Material / Technik: Radierung
  • Höhe: 44,50 cm  Breite: 30,00 cm 
  • Bereich: Fundmeldungen
  • Lost Art-ID: 533075
83

Hirten mit Rindvieh und Schafen

  • Hirten mit Rindvieh und Schafen
  • Objektart: Aquarell
  • Künstler / Hersteller: Casanova, Francesco
  • Material / Technik: Wasserfarbe & Bleistift : Papier / aquarelliert
  • Höhe: 41,00 cm  Breite: 52,00 cm 
  • Bereich: Fundmeldungen
  • Lost Art-ID: 533076
84

Garten im italienischen Stil mit einer Steintreppe und Terrassen

85

Smuget (Die Gasse / Carmen)

  • Smuget (Die Gasse / Carmen)
  • Objektart: Druckgrafik
  • Künstler / Hersteller: Munch, Edvard
  • Material / Technik: Tinte : Japanpapier / Lithographie
  • Höhe: 43,20 cm  Breite: 26,80 cm 
  • Bereich: Fundmeldungen
  • Lost Art-ID: 533078
86

Pikene på broen (Mädchen auf einer Brücke)

87

Skogen (Zum Walde)

  • Skogen (Zum Walde)
  • Objektart: Druckgrafik
  • Künstler / Hersteller: Munch, Edvard
  • Material / Technik: Velinpapier / Lithographie
  • Höhe: 35,60 cm  Breite: 41,30 cm 
  • Bereich: Fundmeldungen
  • Lost Art-ID: 533080
88

Sjalusi I (Eifersucht I)

  • Sjalusi I (Eifersucht I)
  • Objektart: Druckgrafik
  • Künstler / Hersteller: Munch, Edvard
  • Material / Technik: Velinpapier / Lithographie
  • Höhe: 36,50 cm  Breite: 50,00 cm 
  • Bereich: Fundmeldungen
  • Lost Art-ID: 533081
89

Unge kvinner på stranden I (Junge Frauen am Strande I)

90

Tête de femme, de Profil (Frauenportrait, im Profil)

Diese Seite:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2020