Navigation and service

Lost Art


Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)

Group of reported objects - details
Lost Art-ID539649
Permalinkhttp://www.lostart.de/EN/Fund/539649
Number of objects293 
Type of objectLibrary objects
HoldingBestände aus aufgelösten Freimaurerlogen
Description

In der ehemaligen Sächsischen Landesbibliothek (SLB, heute SLUB) sind in den Jahren 1934/1935 zahlreiche Bücher und Karten aus Freimaurerlogen inventarisiert worden. Im Zugangsbuch der SLB wurde die Herkunft der Exemplare als „Geschenke“ der „ehem. Freimaurerloge Meißen“ bzw. „ehem. Freimaurerloge Bautzen“ vermerkt. Beide Logen hatten sich unter dem Druck der Nationalsozialisten 1933 aufgelöst. Laut Zugangsbüchern der SLB wurden zwischen Januar 1934 und Januar 1935 insgesamt 2.036 Bände der Bautzner Loge bearbeitet, von denen 825 in den Bestand übernommen und 1.211 als Dubletten ausgeschieden wurden. Aus der Meißner Loge kamen zwischen Juli 1934 und März 1935 insgesamt 2.284 Bände, von denen 1.010 übernommen und 1.274 als Dubletten ausgeschieden wurden. Der überwiegende Teil dieser Zugänge ist 1945 infolge der Bombardierungen Dresdens verbrannt. Im Rahmen einer von der AfP geförderten systematischen Recherche von Oktober 2011 bis März 2013 konnten noch ca. 16 Prozent der eingearbeiteten Druckschriften, Handschriften und Karten der ehemaligen Bautzner sowie Meißner Loge ermittelt werden.

293 Reported objects
1
2
  • Der Salomonische Tempel
  • Type of object: Book
  • Author: Bähr, Carl Christian Wilhelm Felix
  • Kind of report: Found-Object Reports
  • Lost Art-ID: 475824
3
  • Ritual und Symbol
  • Type of object: Book
  • Author: Fischer, Richard
  • Kind of report: Found-Object Reports
  • Lost Art-ID: 475825
4
  • Königliche Kunst
  • Type of object: Book
  • Author: Fischer, Paul
  • Kind of report: Found-Object Reports
  • Lost Art-ID: 475826
5
6
7
  • Die Jesuiten
  • Type of object: Book
  • Author: Henne am Rhyn, Otto
  • Kind of report: Found-Object Reports
  • Lost Art-ID: 475829
8
9
10

This Page:

© Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste - 2021